Lyrik/Prosa

Beitragvon HortenseNoire » 30. Aug 2009, 16:36

Wie wärs mit so einer Untersparte;)..vll als Teil einer Literaturecke? ..könnte ja auch zu regelmäßigen Treffs bzw. Lesungen anregen;)

Würde sich da jemand freuen? Hände hoch^^
o wie das letzte Grün in Farbentiegeln<br>sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh,<br>hinter den Blütendolden, die ein Blau<br>nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln.<br> <br>Sie spiegeln es verweint und ungenau,<br>als wollten sie es wiederum verlieren,<br>und wie in alten blauen Briefpapieren<br>ist Gelb in ihnen, Violett und Grau;<br> <br>Verwaschnes wie an einer Kinderschürze,<br>Nichtmehrgetragnes, dem nichts mehr geschieht:<br>wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze. <br><br>Doch plötzlich scheint das Blau sich zu verneuen<br>in einer von den Dolden, und man sieht<br>ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen.<br><br> ( Rainer Maria Rilke/ Blaue Hortensie)
Benutzeravatar
HortenseNoire
PowerUser
 
Beiträge: 435
Registriert: 8. Aug 2009, 18:50

Beitragvon Sagaart » 30. Aug 2009, 17:56

...So ne Art Club der "toten" Dichter?...
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon Flo » 30. Aug 2009, 18:35

Grufti-Forum + "Lyrik" = NEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN, Gnade!
Benutzeravatar
Flo
PowerUser
 
Beiträge: 465
Registriert: 9. Mai 2007, 17:33
Wohnort: Münster

Beitragvon Avirell » 30. Aug 2009, 18:43

Flo hat geschrieben: Grufti-Forum + "Lyrik" = NEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN, Gnade!

Solange es um bereits bestehende Literatur und Lyrik geht ist das ok. Sobald es in die Eigendichtung geht wirds kritisch.
Lesen ist eine intelligente Methode, sich selbst das Denken zu ersparen.<br>- Hildegunst von Mythenmetz
Benutzeravatar
Avirell
Board-Inventar
 
Beiträge: 2007
Registriert: 9. Okt 2005, 19:33

Beitragvon Deathgrind » 30. Aug 2009, 19:54

Ich mag William Blake und John Milton. Das gibt's bei Gutenberg im Netz. Hier braucht sowas nicht sein.
<!--aimg--><a href='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' target='_blank'><img src='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='250' height='298' class='attach' /></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Benutzeravatar
Deathgrind
Board-Inventar
 
Beiträge: 2325
Registriert: 22. Jul 2004, 16:38

Beitragvon Sagaart » 30. Aug 2009, 21:17

...Mhhh...

Naja, also ich hätte durchaus Interesse daran mal nen Versuch eines evtl. Treffens zu wagen. Auch in einem schwarzen Forum kann es Leute geben, die nicht die Klischees bedienen, was unter anderem auch selbst Geschriebenes betrifft..;-)..

Daher: Interesse an einem Treffen hätte ich durchaus...

Also hört maaa...nich gleich so destruktiv...^^..
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon Sagaart » 30. Aug 2009, 21:21

...Ach ja...so ein Forum/Treffen könnte man durchaus auch mal auf Musik ausweiten...;-)..
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon HortenseNoire » 30. Aug 2009, 23:03

Tjajam, war mir selbst uneins*wie auch immer*lol*, ob mit so einem Versuch gleich eingegrenzt werden sollte, welche Form von Literatur dort erwünscht wäre*kopfkratz*

Ich persönlich bade mit meiner Tinte, oder Tastatur nicht in Blut und schlage auch nicht mit dem Kreuz nach Dolchen in meiner Brust^^...aber wenn man es möchte, warum nicht?^^

So viel Freiheit ob nunschwarz oder nicht, tut ja net weh;)...
Musik und Literatur ergänzen sich gut, oft entsteht aus dem Einen das Andere...^^Vielleicht kann man da ja gemeinsam etwas entwickeln;)
o wie das letzte Grün in Farbentiegeln<br>sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh,<br>hinter den Blütendolden, die ein Blau<br>nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln.<br> <br>Sie spiegeln es verweint und ungenau,<br>als wollten sie es wiederum verlieren,<br>und wie in alten blauen Briefpapieren<br>ist Gelb in ihnen, Violett und Grau;<br> <br>Verwaschnes wie an einer Kinderschürze,<br>Nichtmehrgetragnes, dem nichts mehr geschieht:<br>wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze. <br><br>Doch plötzlich scheint das Blau sich zu verneuen<br>in einer von den Dolden, und man sieht<br>ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen.<br><br> ( Rainer Maria Rilke/ Blaue Hortensie)
Benutzeravatar
HortenseNoire
PowerUser
 
Beiträge: 435
Registriert: 8. Aug 2009, 18:50

Beitragvon ketzer » 30. Aug 2009, 23:27

Grufties aufem Friedhof lesen Droste Hülshoff. Gabs schon mal in einem Münstertatort. :D
Ich weiß, guter Geschmack macht sehr einsam.
Benutzeravatar
ketzer
Board-Inventar
 
Beiträge: 3736
Registriert: 6. Feb 2004, 15:56
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beitragvon Beutolomäus Sack » 31. Aug 2009, 05:41

ketzer hat geschrieben: Grufties aufem Friedhof lesen Droste Hülshoff. Gabs schon mal in einem Münstertatort. :D

Stimmt. Und meine Oma ließt auch auf dem Friedhof düstere Geschichtchen B)
" Ich bin so sehr Rechtsradikal wie Adolf Hitler ein Maler war! " <br><br><a href='http://inches.freeforums.org/' target='_blank'>http://inches.freeforums.org/</a><br><br><a href='http://www.nin.com/' target='_blank'>http://www.nin.com/</a><br><br><a href='http://www.x-herford.de/' target='_blank'>http://www.x-herford.de/</a>
Benutzeravatar
Beutolomäus Sack
Board-Inventar
 
Beiträge: 762
Registriert: 23. Jul 2007, 08:41
Wohnort: Münsteraner im Bielefelder Exil

Beitragvon asye_usu » 31. Aug 2009, 08:28

Häh?! Szenetypische Friedhofsbesuche dienen doch, wie jeder weiß, vorwiegend dem Leichenschänden. Diese Tatort-Deppen....haben einfach die falschen Klischees..... Droste-Hülshoff lesen?! Tss tss. :unsure:
Benutzeravatar
asye_usu
Board-Inventar
 
Beiträge: 2969
Registriert: 27. Aug 2004, 13:06

Beitragvon HortenseNoire » 1. Sep 2009, 10:21

und wo fließt <span style='color:red'>Bluuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuut</span>*lach**verdammt zu wenig Klischees*
Die Goths in Wuppertal lesen natürlich nur Else Lasker Schüler auf dem Friedhof^^
So viel Stadttreue muß sein :ph34r: :wut: :mad: :rolleyes:

Aber das wär mir mal nen Beitrag wert:Was wird denn hier wirklich gelesen*lach*^^
o wie das letzte Grün in Farbentiegeln<br>sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh,<br>hinter den Blütendolden, die ein Blau<br>nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln.<br> <br>Sie spiegeln es verweint und ungenau,<br>als wollten sie es wiederum verlieren,<br>und wie in alten blauen Briefpapieren<br>ist Gelb in ihnen, Violett und Grau;<br> <br>Verwaschnes wie an einer Kinderschürze,<br>Nichtmehrgetragnes, dem nichts mehr geschieht:<br>wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze. <br><br>Doch plötzlich scheint das Blau sich zu verneuen<br>in einer von den Dolden, und man sieht<br>ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen.<br><br> ( Rainer Maria Rilke/ Blaue Hortensie)
Benutzeravatar
HortenseNoire
PowerUser
 
Beiträge: 435
Registriert: 8. Aug 2009, 18:50

Beitragvon Urgrunz » 1. Sep 2009, 10:23

Also, hier im Forum braucht´s bestimmt keiner.
Als gemütliche Runde könnt´ ich´s mir aber schon ganz schön vorstellen.
Wär halt ´nen Versuch wert.
A Stone will be thrown at the State and a Stone will be thrown at the Churches
Benutzeravatar
Urgrunz
Senior Member
 
Beiträge: 197
Registriert: 6. Dez 2008, 15:18

Beitragvon ketzer » 1. Sep 2009, 10:37

HortenseNoire hat geschrieben: Aber das wär mir mal nen Beitrag wert:Was wird denn hier wirklich gelesen*lach*^^

<a href='http://www.darkmonasteria.de/index.php?showtopic=1163&hl=was+lest+ihr+gerade' target='_blank'>http://www.darkmonasteria.de/index.php?sho...lest+ihr+gerade</a>
Ich weiß, guter Geschmack macht sehr einsam.
Benutzeravatar
ketzer
Board-Inventar
 
Beiträge: 3736
Registriert: 6. Feb 2004, 15:56
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beitragvon HortenseNoire » 1. Sep 2009, 10:38

Thanks:)..da werd ich mal stöbern;)
o wie das letzte Grün in Farbentiegeln<br>sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh,<br>hinter den Blütendolden, die ein Blau<br>nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln.<br> <br>Sie spiegeln es verweint und ungenau,<br>als wollten sie es wiederum verlieren,<br>und wie in alten blauen Briefpapieren<br>ist Gelb in ihnen, Violett und Grau;<br> <br>Verwaschnes wie an einer Kinderschürze,<br>Nichtmehrgetragnes, dem nichts mehr geschieht:<br>wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze. <br><br>Doch plötzlich scheint das Blau sich zu verneuen<br>in einer von den Dolden, und man sieht<br>ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen.<br><br> ( Rainer Maria Rilke/ Blaue Hortensie)
Benutzeravatar
HortenseNoire
PowerUser
 
Beiträge: 435
Registriert: 8. Aug 2009, 18:50

Nächste

Zurück zu Anregungen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron