Unheilig

Beitragvon Sagaart » 6. Apr 2012, 21:34

Evillygrin hat geschrieben:
ich finde die distanzierte und pseudo kluge haltung gegenüber unheilig lachhaft! die rezession ist durchweg polemisch und sagaart übersieht, das das album bemüht ist sich in den trend des zeitgeistes zu integrieren. es gibt zur zeit andere bands, die weit aus geschmackloser sind und denen die integration weniger gelingt. die musik passt zu eisblume, mina harker und meinetwegen blutengel, und andere sachen, die die jungen leute nun mal gut finden! (siehe Amazon verknüpfungen)

früher wurde man ausgelacht, wenn man HIM zusammen mit den Sisers of Mercy in einem Atemzug erwähnte, obwohl es in der szene skateboardfahrer und allerhand kunterbunte leute gab... nur ein veteran übersieht, dass hier die eigenen masstäbe in der rezession am trend vorbei auf das album angewendet werden!

die untoten und ewig gestrigen sind wiedermal darum bemüht, ein vorrecht anzumelden und zu definieren, was ,unsere' szene ausmachen würde!

ich kann wiedermal nur sagen, dass die tracks, die ich auf amazon angespielt habe gut ins ohr gehen, auch wenn ich nicht alles von unheilig haben muss, und dass ich nicht den eindruck habe, dass es schlecht produziert wäre!



Folgendes:

Distanziert muss eine Rezension schon sein. Wie sollte sonst ein Hauch von Objektivität aufkommen? Ob meine Haltung "pseudo klug" ist lasse ich mal im Raum stehen. Wer mich kennt, weiß ohnehin Bescheid..;).. Und übersehen tue ich mal so gar nicht, was das Album will..;)..

Was diese seltsame Zeitgeistdebatte angeht:

Musik ist meiner Meinung nach unabhängig von einem Zeitgeist zu betrachten und zu rezipieren. Denn nur so lässt sich feststellen, ob Musik fähig ist auch noch nach einigen Jahren Bestand zu haben. Wie sonst könnte es sein, dass ein altes "My dying Bride" Album heute immer noch so viele Fans hat? Oder alte Sisters Platten? Oder alte schräbbelige Darkthrone Platten? undundund..
Ebenso ist es kein Verbrechen mit der Zeit zu gehen (was immer man damit sagen will). Wie ich schrieb mag ich gut gemachte, auch deutschsprachige Popmusik. Und auch in dem Düsterbereich gibt es einige Bands in der Richtung die gute Arbeit geleistet haben (hier mal ASP..). Die sind ambitioniert. So mancher Staubkind Song weiß auch zu gefallen (die sind übrigens im Vorprogramm zu Unheilig).. Und im Metalbereich mag ich unheimlich gern Enslaved, auch wenn die sich von Viking Metal zum progressivem Metal entwickelt haben.

Übrigens schneidest du dir ins eigene Fleisch, denn die Amazon Rezensionen sprechen eine eindeutige Sprache..;)..

Und was den Trend angeht:

Du übersiehst dabei in aller erster Linie, dass es nicht die eigenen Maßstäbe sind, sondern die Maßstäbe, die von einer heterogenen Szenelandschaft, die zudem lokal unterschiedlich ist, gesetzt werden. Das heißt: Es ist absolut indiskutabel, wenn sich etwas als etwas verkauft, was es nicht ist.

Und wenn ich eine sachliche Schablone anlege, dann kommt bei mir da raus, dass es sich hier um ein Stück Musik handelt, das liebloser und belangloser nicht sein könnte. Besonders, wenn man alte Unheiligplatten als Referenz heranzieht.

Und was sind das für Bands, die weitaus geschmackloser sind und sich nicht integrieren?

Ich gebe dir Recht in der Hinsicht, dass meine Rezension polemisch und sarkastisch ist. Dabei wird sie aber nie beleidigend.

Wenn du die Tracks ganz ansprechend findest: Bitte. Jedem Tierchen sein Plaisierchen. Du bist frei dafür Geld auszugeben.

Nach rein sachlicher und auch meiner subjektiven Meinung: Müll! Schlecht! Scheiße! ;)

Eingängigkeit ist nicht alles. Amon Amarth sind auch bisweilen eingängig und bringen schon immer das gleiche Konzept und Album. Aber Unheilig haben drei Schritte zurück gemacht, denn eingängig waren sie auch schon immer. Der Rest steht in der Rezi. Dafür muss man nichtmal zwischen den Zeilen lesen..;)..

P.S. In Kiel in nem Club, wo das gespielt wurde kams nicht gut an..

P.P.S. Es heißt in meinem Verständnis immer noch Rezension. Ich weiß nicht, was wirtschaftlicher Abschwung damit zu tun hat..<_<..
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon bostich1980 » 8. Apr 2012, 17:13

Evillygrin hat geschrieben:
Lady Gaga, die definitiv nicht wertvoll künstlerisch aktiv ist, so zu bewundern, wie es viele tun, weil sie ja soo intelligent ist, wird aber zum übel der künstlerischen qualität akzeptiert.



Hände weg von Lady Gaga - die ist mir heilig! :mad:
Und das Album 'The Fame Monster' ist um meilenweite Längen besser und abwechslungsreicher als der aktuelle Ausschiss von Bernd Heinrich; und obendrein gespickt mit Songs wie [I]Teeth oder Retro Dance Freak, die ich persönlich in Endlosschleife hören kann und die mich in eine tanzende Extase zu versetzen imstande sind.
<span style='color:gray'><i>Ich glaube, es ist dem Kapitalismus immanent, dass er in seiner zweiten Natur dem Menschen sprichwörtlich über den Kopf wächst. Der Mensch, der glaubt, dass er das System kontrolliert und im Griff hat, lügt sich selbst in die Tasche. Es ist das System selbst, der Moloch des Kapitalismus, der ständig nach Wachstum schreit. Und wenn er sein Wachstum nicht mehr bekommt, nach dem er schreit, dann veranstaltet er einen Krieg oder eine Krise wie gerade.</i></span> // Dieter Meier
Benutzeravatar
bostich1980
Board-Inventar
 
Beiträge: 1406
Registriert: 27. Apr 2009, 14:07

Beitragvon Evillygrin » 10. Apr 2012, 20:21


ich möchte mal ein beispiel geben:

<!--aimg--><a href='http://www.resurrection-dead.de/bilder/4303/4303b05201107243905.JPG' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

das mädchen links hat in ihrem tagebuch auf res:dead mit den worten "<!--aimg--><a href='http://www.darkmonasteria.de/html/emoticons/wub.gif' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg--> ich dich auch" folgendes video gepostet:

<!-- YOUTUBE begin --><div align="center"><object width="425" height="350"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/JANatTiHBRw"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/JANatTiHBRw" type="application/x-shockwave-flash" width="425" height="350"></embed></object></div><!-- YOUTUBE end -->

der song bewegt anscheinend die herzen, obwohl ich an ihm eigentlich auch nichts bewegendes finden kann. er passt trotzdem nicht in das angebot von schwarzem schaf oder eule und man fragt sich eigentlich ,kommt da noch was?'

man findet bei jungen leuten heute auch Unheilig neben AC/DC, Die toten Hosen, Frei.Wild, Hammerfall, Iron Maiden, Knorkator, Manowar, Marilyn Manson, Nightwish, Saltatio Mortis, Subway To Sally, Testament, The Misfits, Volbeat und W.A.S.P. ...

um den edlen Sagaart vorweg zu enttäuschen, möchte ich diese bands anführen, auch wenn ich diese zum größten teil nicht kenne und nicht einordnen kann und schneide mir wiedermal nicht ins eigene fleisch, sondern möchte aufführen, dass die leute, die offensichtlich in härteren gefilden fischen, sich bei der seichten unterhaltung auch bspw. Unheilig zuwenden. nur ein ewig gestriger würde dem gegenüber definieren, was ,unsere' szene ausmacht. vom typ ,des grafen' wurde mir mal gesagt, dass er zur zeit das macht, was er am besten kann! wer Unheilig ausgrenzt oder ausblenden will, übersieht die andere stimmung, die der schwarzen unterhaltung inne stecken kann.

Ich hab die Zukunft gesehen
und sie war rosig und schön.
In Flüssen aus Milch und Honig
ersoffen Elfen und Feen.

(Grossstadtgeflüster)
Evillygrin
Board-Inventar
 
Beiträge: 625
Registriert: 5. Apr 2010, 00:27
Wohnort: Münster

Beitragvon Niggels » 11. Apr 2012, 08:52

Evillygrin hat geschrieben:nur ein ewig gestriger würde dem gegenüber definieren, was ,unsere' szene ausmacht.

Wer definiert denn, wer ein "ewig gestriger" ist?

Und warum sollten Leute, die Kritik an Unheilig üben, unbedingt "ewig gestrige" sein? Gibt es da Belege für, oder sind das nur Spinnereien die sich ausschließlich in deinem Kopf abspielen? ;)

wer Unheilig ausgrenzt oder ausblenden will, übersieht die andere stimmung, die der schwarzen unterhaltung inne stecken kann.

Du blendest hingegen aus, dass die überwiegende Mehrheit der "schwarzen Szene" sich entweder über Unheilig kaputt lacht oder deren aktuellen Zeugs einfach nur noch peinlich und scheisse findet. Du übersiehst auch, dass nicht wenige Unheilig von Anfang an ziemlich albern und peinlich fanden. Deutschsprachiger Pop mit Gruftie-Kitsch, was anderes gab es selten bei Unheilig. Mittlerweile haben Unheilig den Gruftie-Kitsch weggelassen, was ich persönlich nicht schlimm finde. Kitschig ist es aber immer noch, und zwar bis die Schwarte kracht! ^_^ Kitschiger, pathetischer deutschsprachiger Pop, völlig glattgebügelt und auf massenkompatibel getrimmt, mit gefühlsduseligen Wohlfühl-Texten für Dauerbetroffene, Verlierer und schlichte Gemüter. Der Unterschied zur verpönten Schlagermusik ist weniger als marginal.

Schlimm finde ich das nicht, aber gut halt auch nicht. ;) Im Grunde verkörpert Unheilig heutzutage all das, weswegen ich mich mal mehr für alternative und irgendwie "gehaltvollere" Musik zu interessieren begann: Weil Musik wie Unheilig einfach nur belanglos, platt, blutleer, mutlos, sterbenslangweilig, konventionell, klischee- und kitschüberladen und schlichtweg blöd ist. Nur hieß Unheilig damals noch Münchner Freiheit, Modern Talking oder Pur. :rolleyes:

Solche Musik muß es auch geben. Nur muss ich sie noch lange nicht gut finden!

Unheilig ernten mittlerweile so viel Hohn und Spott, weil viele alte Fans mal in Unheilig etwas ganz anderes sahen als es heute ist - oder was vielleicht Unheilig nie war! Die Enttäuschung ist nachvollziehbar, finde ich. Dazu kommt, dass man Unheilig uns immer noch als etwas verkaufen will, was es gar nicht ist. Das regt viele Leute auf - auch verständlich, denn wer will sich eine gefüllte Kartoffel als Cordon Bleu andrehen lassen? ;)

Alles was ich hier über Unheilig gesagt habe, kann man auch auf die ebenfalls erwähnten Blutengel übertragen. Nur mit dem Unterschied, dass hier der hohle Gruftie-Kitsch immer noch bis zum Exzess ausgewalzt wird! Und noch ein Unterschied: Hinter Unheilig stecken immerhin versierte Musiker, die wissen was sie tun! Die Musik von Blutengel lässt "Alle meine Entchen" wie ein geniales, komplexes Meisterwerk der Experimentalmusik erscheinen! :lol: Dass diese Brechreiz-Kombo immer noch als "Gothic" empfunden und nicht etwa von der Bühne geprügelt oder gleich aus Notwehr erschossen wird, liegt lediglich an der aufwändigen Oberfläche. Schon immer wurde bei Blutengel deutlich mehr Aufwand in die Oberfläche (Plattencover, Videos, "Live"-Show, Schminke, Kleidung) als in den Inhalt, sprich Musik und Texte. Die sind nur nachgeklimperter und zusammengeklauter Stuss. Lady Gaga ist da in jeder(!) Beziehung deutlich wagemutiger, innovativer, subversiver und vor allem musikalischer.
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Evillygrin » 11. Apr 2012, 11:04

Niggels hat geschrieben:
Evillygrin hat geschrieben:nur ein ewig gestriger würde dem gegenüber definieren, was ,unsere' szene ausmacht.

Wer definiert denn, wer ein "ewig gestriger" ist?

Und warum sollten Leute, die Kritik an Unheilig üben, unbedingt "ewig gestrige" sein? Gibt es da Belege für, oder sind das nur Spinnereien die sich ausschließlich in deinem Kopf abspielen? ;)


ich habe kein vorrecht auf das kopfkino ,unheilig' anzumelden und den darin enthaltenen spinnereien, die ,nur in meinem kopf stattfinden würden.' ich denke, dass der ,elitäre haufen' "schwarze szene" in super individuellem künstlerkack zersplittern könnte. -

trotz anhaltender kritik von ein paar ,internet trollen', die das neue album schlecht _rezensieren_, verkauft es sich im moment ganz gut.

"Lichter der Stadt"
Unheilig

Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
    Nr. 2 in Musik > Rock
    Nr. 3 in Musik > Deutschland, Österreich & Schweiz



Ich hab die Zukunft gesehen
und sie war rosig und schön.
In Flüssen aus Milch und Honig
ersoffen Elfen und Feen.

(Grossstadtgeflüster)
Evillygrin
Board-Inventar
 
Beiträge: 625
Registriert: 5. Apr 2010, 00:27
Wohnort: Münster

Beitragvon Niggels » 11. Apr 2012, 12:35

Verkaufszahlen haben mit (guter) Qualität nichts zu tun!

Meistens ist es eher so, dass schlechte künstlerische Qualität* gute Verkäufe begünstigt!
<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>*(im Sinne von beliebig, auf den kleinsten gemeinsamen Nenner gebracht um möglichst viele anzusprechen)</span>

Insofern ein absolutes Null-Argument. Und die Rezensenten pauschal als "Internet-Trolle" zu verunglimpfen ist zusammenhanglos und, mit Verlaub, einfach nur dämlich.

Und manchmal muss Scheiße einfach mal beim Namen genannt werden. ;)
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Subtuppel » 11. Apr 2012, 12:41

trotz anhaltender kritik von ein paar ,internet trollen', die das neue album schlecht _rezensieren_, verkauft es sich im moment ganz gut.


ehe, wenn man nicht deinen Geschmack teilt, ist man Troll?

Ich würde eher sagen, es verkauft sich gut GERADE WEIL es absolut uneigenständig, massenkompatibel und SCHLECHT ist? Ich würde jedenfalls vermuten, dass 90% der Käufer über penetrante Dudelschlager-Werbung bei Viva und Co. sowie den Namen X.N. (Ausschreiben mag ich den Seierhannes nicht :P ) drauf gekommen sind, ganz anders als beim kürzlich überraschenden Auftauchen von Asphyx in den deutschen Charts ;)
cu Subtuppel
Bild
Benutzeravatar
Subtuppel
Board-Inventar
 
Beiträge: 5205
Registriert: 3. Feb 2004, 13:39
Wohnort: exil-Münsteraner in Mülheim/Ruhr

Beitragvon Niggels » 11. Apr 2012, 13:47

Subtuppel hat geschrieben: Ich würde jedenfalls vermuten, dass 90% der Käufer über penetrante Dudelschlager-Werbung bei Viva und Co. sowie den Namen X.N. (Ausschreiben mag ich den Seierhannes nicht :P ) drauf gekommen sind

Es ist vor allem der immens erfolgreiche Vorgänger, der immens betourt wurde und einen Top-Hit inklusive Kinderchorschmalz hatte. Zudem hatte zum letzten Album "Der Graf" in jede Kamera die nicht schnell genug ausgeschaltet seine Visage gehalten, sei es RTL2 oder Carmen Nebel.

Der noch glatter gebügelte Nachfolger soll jetzt auf der Erfolgswelle weiterschwimmen, und tut das ja auch.

Das alte "Szene"-Publikum sind Unheilig aber zu ca. 99,99% längst los.
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Sagaart » 11. Apr 2012, 21:17

Ich unterstreiche vor allem mal Niggels Äußerungen. Da findet man so manche Interpretation meiner Rezension..;)..

Subtuppel:

Und man denke mal an Helrunar, die mit Sol auch in den Charts waren..
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon wurst » 13. Apr 2012, 16:19

ich wollte mir zu dem was heute unter Unheilig läuft gar nicht soviel Mühe geben, danke daß ein paar andere das besser ausgedrückt haben ;)
Benutzeravatar
wurst
Stammgast
 
Beiträge: 336
Registriert: 28. Mär 2004, 13:31

Beitragvon Evillygrin » 14. Apr 2012, 14:51


also es ist so: ich toleriere die breit geäußerte abneigung gegenüber unheilig und muss jetzt auch nicht mehr ständig damit anfangen. was gesagt werden muss, habe ich versucht in verständliche worte zu fassen.

bitte zur info nehmen, dass ich bei meinen interessen unheilig zusammen mit den SISTERS schon aus trotz in einem atemzug nennen möchte, obgleich ich nicht alles von unheilig haben muss!

Ich hab die Zukunft gesehen
und sie war rosig und schön.
In Flüssen aus Milch und Honig
ersoffen Elfen und Feen.

(Grossstadtgeflüster)
Evillygrin
Board-Inventar
 
Beiträge: 625
Registriert: 5. Apr 2010, 00:27
Wohnort: Münster

Beitragvon Sagaart » 14. Apr 2012, 15:14

Das ist aber nett, dass du die Abneigung tolerierst.. Was ich nicht tolerieren kann sind deine Beleidigungen..;).. Und deine nicht vorhandene Auseinandersetzung mit den Argumenten der Menschen hier..;)..
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon Evillygrin » 14. Apr 2012, 18:48

Sagaart hat geschrieben: Ich gebe dir Recht in der Hinsicht, dass meine Rezension polemisch und sarkastisch ist. Dabei wird sie aber nie beleidigend.

...

Nach rein sachlicher und auch meiner subjektiven Meinung: Müll! Schlecht! Scheiße! ;)


... wer selbst so redet, sollte mal nicht mit kot auf andere werfen!

Ich hab die Zukunft gesehen
und sie war rosig und schön.
In Flüssen aus Milch und Honig
ersoffen Elfen und Feen.

(Grossstadtgeflüster)
Evillygrin
Board-Inventar
 
Beiträge: 625
Registriert: 5. Apr 2010, 00:27
Wohnort: Münster

Beitragvon Sagaart » 14. Apr 2012, 21:05

Evillygrin hat geschrieben:
Sagaart hat geschrieben: Ich gebe dir Recht in der Hinsicht, dass meine Rezension polemisch und sarkastisch ist. Dabei wird sie aber nie beleidigend.

...

Nach rein sachlicher und auch meiner subjektiven Meinung: Müll! Schlecht! Scheiße! ;)


... wer selbst so redet, sollte mal nicht mit kot auf andere werfen!


Was willst du mir denn damit sagen?.. Dass ich nicht auf die Argumente der Personen hier eingehe?

Oder darf ich keine eigene Meinung haben (Müll oder Scheiße kommen ja in meiner Rezension nicht vor..;)..)?

Oder habe ich da irgendjemanden beleidigt, weil ich ein ewig Gestriger bin? Wenn ja: Beleg das doch bitte mal.

Wie rede ich denn? Mal Butter bei die Fische!..:D..


Ich bezeichne Menschen übrigens nicht als Internettrolle oder als pseudo-klug und ziehe damit keine voreiligen Schlüsse, besonders Intelligenz oder sachlichen Duktus betreffend..
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon Evillygrin » 15. Apr 2012, 12:15


ich weiß jetzt nicht, was du eigentlich hast, sagaart! ich habe versucht auf die verkaufszahlen von der neuen unheilig platte einzugehen und bin als dummkopf getadelt worden. was willst du mehr?

ich habe den eindruck, dass die meisten hier im forum bereits als senior goths zur welt gekommen sind, weswegen sich der begriff vom veteran angeboten hat, was eigentlich noch keine beleidigung darstellt.

Ich hab die Zukunft gesehen
und sie war rosig und schön.
In Flüssen aus Milch und Honig
ersoffen Elfen und Feen.

(Grossstadtgeflüster)
Evillygrin
Board-Inventar
 
Beiträge: 625
Registriert: 5. Apr 2010, 00:27
Wohnort: Münster

VorherigeNächste

Zurück zu Gothic., EBM, & Dark Stuff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron