Lieder des Lebens

Beitragvon Deathgrind » 15. Okt 2007, 15:23

Okay, hier ein neuer lustiger kleiner Thread. Welche Lieder/ Künstler/ Alben haben euch annodazumal (oder sogar heute) euch von den Socken gehauen und eure musikalische (und wohl auch persönliche Entwicklung) maßgeblich beeinflußt?

Bei mir waren es wohl folgende Alben:

Deine Lakaien - Forest Enter Exit

Carcass - Heartwork

Bolt Thrower - Realm of Chaos

Ministry - Psalm 69

NIN - The Downward Spiral

Frontline Assembly - Tactical Neural Implant

Front 242 - Off

Front 242 - Up Evil

Katatonia - Discouraged Ones

Death - Human

Der Blutharsch - Tracks of the Hunted

V.A. - ... And even Wolves hid their Teeth (Coldmeat Industry Sampler von annodazumal)

Coil - Hellraiser Themes

Dive - Scraping Tokyo '95

A-Ha - *g*

Morthem Vlade Art - Herbo Dou Diable

In The Nursery - Always (strive to be)

Miranda Sex Garden - Fairytales of Slavery

Und als Blag im Autoradio - Blondie. B)

Grunge fand ich damals scheiße.

Achso - Einzellied definitiv von Kirlian Camera - Eclipse.
<!--aimg--><a href='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' target='_blank'><img src='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='250' height='298' class='attach' /></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Benutzeravatar
Deathgrind
Board-Inventar
 
Beiträge: 2325
Registriert: 22. Jul 2004, 16:38

Beitragvon Beutolomäus Sack » 15. Okt 2007, 15:40

Nette Idee ;)

Mich haben folgende Sachen ziemlich beeinflußt in meiner Jugend (Mann , ist schon ein paar Tage her! :rolleyes: )

*zumindestens an Musik*

Klinik - Face to Face

Skinny Puppy - Remission

Nine Inch Nails - Pretty Hate Machine

Ministry - The Land of Rape and Honey

Diamanda Galas - The Litanies of Satan

Danzig - 4

Nine Inch Nails - Broken

Fad Gadget - GAG!

Gary Numan - Replicas

Ministry - Twitch

DAF - Alles ist Gut

DAF - Gold und Liebe

DAF - Für Immer

Skinny Puppy -The process

Nitzer Ebb - That Total Age

The Young Gods - Only Heaven

Leonard Cohen - Im Your Man

Kraftwerk - Trans Europa Express

Nine Inch Nails - Fixed

LARD - The Power of LARD

EA 80 - 3

Numb - Death on the Installement Plan

Prince - Under the Cherry Moon

Prince - Purple Rain

Jean Michel Jarre - Zoolook

und ganz früher als Koten:
Vater Abraham und die Schlümpfe :D
" Ich bin so sehr Rechtsradikal wie Adolf Hitler ein Maler war! " <br><br><a href='http://inches.freeforums.org/' target='_blank'>http://inches.freeforums.org/</a><br><br><a href='http://www.nin.com/' target='_blank'>http://www.nin.com/</a><br><br><a href='http://www.x-herford.de/' target='_blank'>http://www.x-herford.de/</a>
Benutzeravatar
Beutolomäus Sack
Board-Inventar
 
Beiträge: 762
Registriert: 23. Jul 2007, 08:41
Wohnort: Münsteraner im Bielefelder Exil

Beitragvon Aura » 15. Okt 2007, 15:58

Fällt schwer die alle aufzuzählen - also übernehme ich keine Garantie für Vollständigkeit - aber versuchen kann man's ja mal :huh: .

Yendri - Inhaliere Meine Seele Und Stirb
NIN - The Fragile
Nick Cave And The Bad Seeds - alles
Clan Of Xymox - Live / Creatures
The Cure - Pornography / Bloodflowers
Velvet Acid Christ - Twisted Thought Generator
Joy Division - Unknown Pleasures
Sisters Of Mercy - First And Last And Always
DM - beide Singles - Collections
Sopor Aeternus - Song From The Inverted Womb
Pink Floyd - The Wall/Ummagumma/Pulse(live)
Syd Barrett - The Madcap Laughs
MM - Holywood

HIM - Greatest Lovesongs Vol.666 (hey - es ist von JUNGEND/Teenie-Zeit die Rede...und außerdem: die erste Platte ging meiner Meinung nach (und zur damaligen Zeit) auch völlig in Ordnung :ph34r: ;) )

69 Eyes - Blessed Be (auch so ein Phänomen: die Blessed Be iss' ne' großartige Scheibe - da steh' ich auch heute noch zu...Aber alles was darauf kam war nur noch :kotz: )

Deine Lakaien - 2nd Sun (dieser Song ist so einmalig prägend für mich...krieg' jetzt noch ne' Gänsehaut, wenn ich ihn höre - aber okay...ähm...wir waren ja bei "Alben")

The Sweet - Sweet Originals (das war aber meine FRÜHE Jugend - sprich: 6-7 Jahre :blink: )
T.Rex - Tanx
REM - Automatic For The People
Cat Stevens - Tea For The Tillerman
:Wumpscut: - Boeses Junges Fleisch
The Mission - Aura
Placebo - Without You I'm Nothing / Black Market Music

und diverse Soundtracks:
Nekromantik OST
Suspiria/Phenomena OST
Rosemarys Baby OST

uvm ..... :P
Benutzeravatar
Aura
Senior Member
 
Beiträge: 184
Registriert: 9. Jan 2005, 12:11
Wohnort: Münster

Beitragvon Beutolomäus Sack » 15. Okt 2007, 16:10

Mal ne Frage: Gelten hier auch die peinlichsten Songs die die Jugend geprägt haben?

Mmh , ich war als Koten (so mit 10 Jahren vielleicht) ein ziemlicher Fan von Sandra! :lol:

Mann , fand ich damals (unbedarft wie ich einst war) diese Scheisse gut!

Mal schauen ob ich unter meinen nie weggeworfenen Vinyl Scheiben noch ein Exemplar finde um in Erinerrungen zu schweifen!
" Ich bin so sehr Rechtsradikal wie Adolf Hitler ein Maler war! " <br><br><a href='http://inches.freeforums.org/' target='_blank'>http://inches.freeforums.org/</a><br><br><a href='http://www.nin.com/' target='_blank'>http://www.nin.com/</a><br><br><a href='http://www.x-herford.de/' target='_blank'>http://www.x-herford.de/</a>
Benutzeravatar
Beutolomäus Sack
Board-Inventar
 
Beiträge: 762
Registriert: 23. Jul 2007, 08:41
Wohnort: Münsteraner im Bielefelder Exil

Beitragvon Avirell » 15. Okt 2007, 16:46

Meine Jugend ist ja noch nicht so lang her, manche mögen sogar meinen ich sei immer noch dort hingehörig, denen sei gesagt, ich sehe mich tatsächlich als JÜNGER als sie, beziehe mich aber hier auf die JUGEND die zurückliegt :P

Abba - The Piper (als junges Kind während ich im "Brief für den König" geschmökert habe :D )

Mike Oldfield - Tubular Bells

Alan Parsons Project - The Raven

Tangerine Dream - Riccochet (Album)

Deine Lakaien - The Game (sowie das ganze Album Kasmodiah)

Helium Vola - Helium Vola (Album)

Nightwish - Beauty of the Beast

Tristania - Pale Enchantress

Wumpscut - Embryodead / Womb


Auch habe ich eine zeitlang exzessiv Schandmaul gehört, war auch mein erstes größeres Konzert als Barracke.

In den letzten Jahren haben ich vor allem

The Beautiful Disease - Have a nice Dream (Album)

Nocte Obducta - Und Pan spielt die Flöte

Swallow the Sun - These Hours of Despair

Tomte - Ich sang die ganze Zeit von dir

Tocotronic - Gegen den Strich

Nattyflo - Positiv

Juno Reactor - God is God

recht intensiv durch die Gehörgänge schallen lassen...
Lesen ist eine intelligente Methode, sich selbst das Denken zu ersparen.<br>- Hildegunst von Mythenmetz
Benutzeravatar
Avirell
Board-Inventar
 
Beiträge: 2007
Registriert: 9. Okt 2005, 19:33

Beitragvon Deathgrind » 15. Okt 2007, 16:46

Erm, eigentlich habe ich nicht nach peinlichen Liedern gefragt, sondern nach den Wichtigsten. :huh:

Aber ich muss gestehen ich fand Debbie Gibson niedlich als 13-jähriger. Und die Blonde von Wilson Philips. Und natürlich sind Shakespeares Sisters nicht zu vergessen... hachja... Buuhuu... ich glaube ich durchlebe gerade die Herzschmerzzustände meiner frühen Pubertät während ich die ganze alte Kacke bei Youtube anschaue...
<!--aimg--><a href='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' target='_blank'><img src='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='250' height='298' class='attach' /></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Benutzeravatar
Deathgrind
Board-Inventar
 
Beiträge: 2325
Registriert: 22. Jul 2004, 16:38

Beitragvon Beutolomäus Sack » 15. Okt 2007, 16:58

Huah *Bawahaha* Habe mir gerade auf You Tube Samantha Fox angeschaut :wacko: :lol:

die gab es damals auch noch und hat wirklich textlichen Tiefsinn bewiesen!

Naja, es geht hier um die wichtigsten sachen und da fällt mir gerade noch

White Zombie - La Sexorcistico: Devils Music Pt.1

Misery Loves Co - dto.

stabbing westward - Ungod

The Afghan Whigs - Configuration

ein. Aber jetzt habe ich sie glaube ich alle , die sachen die mich musikalisch geprägt haben!
" Ich bin so sehr Rechtsradikal wie Adolf Hitler ein Maler war! " <br><br><a href='http://inches.freeforums.org/' target='_blank'>http://inches.freeforums.org/</a><br><br><a href='http://www.nin.com/' target='_blank'>http://www.nin.com/</a><br><br><a href='http://www.x-herford.de/' target='_blank'>http://www.x-herford.de/</a>
Benutzeravatar
Beutolomäus Sack
Board-Inventar
 
Beiträge: 762
Registriert: 23. Jul 2007, 08:41
Wohnort: Münsteraner im Bielefelder Exil

Beitragvon Niggels » 15. Okt 2007, 22:28

Die Alben und Songs die mein Leben verändert haben? :unsure: Könnt ihr haben! :D
Alles in biografischer Anordnung, sprich in der Reihenfolge wie ich mir die Platten jeweils gekauft habe (was nicht immer im Jahr der Veröffentlichung gewesen sein muss!).

<!--aimg--><a href='http://hitparade.ch/cdimg/depeche_mode-people_are_people_s.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Depeche Mode - People Are People (Single, 1984)
Wenn es eine Scheibe gibt, die mein Leben komplett umgekrempelt hat, dann ist es die kleine süße 7" im roten Vinyl von People Are People! Am 1. Mai 1984 gehört, am Tag darauf gekauft und ab da bis auf weiteres der Band komplett verfallen! :D Das hat sich bis heute nicht verändert, nur dass etwas Altersweisheit hinzu gekommen ist. ;)

<!--aimg--><a href='http://content.answers.com/main/content/wp/en/thumb/f/f0/200px-NewOrderBlueMonday.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
New Order - Blue Monday (12"-Single, 1983)
Lief in so einer Nachmittags-Disco für Kids einer Kirchengemeinde rauf und runter - wir dachten nur "boooooaaah ey, volllll geillll!" :D ;) Hammertrack mit für mich bis dahin nie gehörten Beats und Sounds! Die Alben von New Order hatten es mir aber längst nicht so angetan wie diese Maxi, von daher machten Depeche Mode bei mir das Rennen, und das mit meilenweiten Abstand!

<!--aimg--><a href='http://www.artistdirect.com/Images/artd/amg/music/cover/3746094_some_200.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Depeche Mode - Some Great reward (Album, 1984)
Nach People Are People war natürlich der ganze Backcatalogue dran, und mein Taschengeld ging fast nur für die Band drauf (wenn man nicht raucht, säuft und sich nicht die Nächte um die Ohren schlägt weil man grad mal 13 ist geht das! ;) ). Some Great Reward war die erste Albumveröffentlichung von DM die ich in real time statt im Nachhinein mitbekommen habe, und das Album war für mich die absolute Granate! So 'ne Musik gab es vorher schlicht einfach nicht!

<!--aimg--><a href='http://www.alternativepop.pl/softcell.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Soft Cell - Non-Stop Erotic Cabaret (Album, 1981)
Nachdem ich monatelang nix anderes als DM gehört habe, hab ich mich Anfang 1985 mal umgeschaut ob es ähnliche Acts gibt und bin dabei natürlich auch auf Soft Cell gestoßen. Ihr Synthie-Pop war mehr Gay Bar und Sex Shop als Industriehalle ;-) aber neben dem allseits bekannten Tainted Love gab es auf ihrem Debüt-Album jede Menge echte Song-Perlen. Im Grunde bestand das ganze Album nur aus Perlen! Kein Klassiker, sondern eine Legende!

<!--aimg--><a href='http://ec1.images-amazon.com/images/I/51KSNEPCA5L._SL160_.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
The Cure - Japanese Whispers (Album, 1983)
Mein allerallererstes Cure-Album! Und young Niggels erwischt gleich eine Compilation mehrer Singles plus deren B-Seiten - macht aber nix! Stücke wie The Walk oder Lovecats gehören immer noch zu den ganz großen Cure-Klassikern, und mit Lament oder The Upstairs Room gibt es ein paar fast vergessene Schätzchen dazu! Und jetzt wisst ihr auch, warum ich The Walk immer noch recht regelmäßig auflege. :D

<!--aimg--><a href='http://www.anti-literatur.de/musik/sisters.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
The Sisters Of Mercy - First & Last & Always (Album, 1985)
Wenige Wochen nachdem die Sisters das letzte Mal im Odeon Münster ein Konzert gaben entdeckte ich dieses Album! So ein Scheiss!!! Pech gehabt - und außerdem musste der damals Synthie-fixierte young Niggels zähneknirschend zugeben, dass Gitarren doch ganz okay sind. ;) Von Anfang bis Ende ein hervorragendes und zudem stilbildendes Album!
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Niggels » 15. Okt 2007, 22:29

Und hier Teil 2:

<!--aimg--><a href='http://www.waste.org/front242/pictures/OfficialVersionLP.gif' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Front 242 - Official Version (Album, 1987)
November 1987, im Vorprogramm von Depeche Mode spielte eine belgische Band die ich grad erst entdeckt hatte - Front 242! Das militärische Bühnenoutfit und die (für damalige Verhältnisse) knüppelharten Electro-Beats haben mich komplett umgeblasen! Das war mein neuer Sound, davon wollte ich mehr!

<!--aimg--><a href='http://images.amazon.com/images/P/B000000OQK.01._SCMZZZZZZZ_.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Nitzer Ebb - That Total Age (Album, 1987)
Knüppelhart? Es geht noch härter! Am Anfang fand ich Nitzer Ebb ja noch scheisse, was aber eher eine Trotzreaktion war - ich sah sie im Vorprogramm von DM im Februar 1988, und in meiner jugendlichen Naivität nahm ich an dass wieder 242 Vorgruppe wären. :lol: Stattdessen standen da zwei Briten und ein Vietnamese, die sich die Seele aus den Leib schrien und zu Sequencer-Stakkato trommelten was das Zeug hielt. "Buuuh, ihr seid ja gar nicht Front!" :lol: ;) EIn Lied - Fitness To Purpose - ging mir nicht mehr aus dem Ohr, Album trotz allem gekauft, und Nitzer Ebb wurde zu der einzigen Band die jemals am Thron meiner persönlichen Helden Depeche Mode kratzten. :D

<!--aimg--><a href='http://www.endorfilms.com/terror/html/memorabilia/imagenes%20compilaciones/thisisebm.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
V/A - This is Electronic Body Music (Compilation, 1988)
Sampler sind ja in den meisten Fällen bestenfalls ganz nett - dieser hier ist aber ein bedeutungsvoller, lebensverändernder Sampler! Und das nicht nur für mich, sondern für ziemlich viele Leute aus meinem damaligen Umfeld! Dieser Sampler hat die EBM-Welle so richtig losgetreten und diesen Sound etabliert. Interessanterweise verstand man damals unter EBM noch ein deutlich breiteres Spektrum als heutzutage. Da durften auch Chris & Cosey mal mitjauchzen oder Neon Judgement auch mal einen eher rockigen Song loslassen. Also nicht nur Bumm Bumm Bumm + verzerrter Gesang! Wie auch immer, nachdem ich schon von Front 242 und Nitzer Ebb infiziert war, eröffnete dieser Sampler eine komplette neue Welt für mich. :)

<!--aimg--><a href='http://www.nettwerk.com/images/cover/SkiPu.Rem.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Skinny Puppy - Remission (EP, 1984)
Die perfekte Einstiegsdroge in die Welt von Skinny Puppy, da diese EP nicht nur den Klassiker Smothered Hope enthält sondern auch ein bißchen zugänglicher ist als die komplexen und zuweilen krachigen Alben von Skinny Puppy Ende der 80er. Mit remission im gepäck konnte man sich vorwärts arbeiten und erkennen: Skinny Puppy sind absolute Musik-Götter und unvergleichlich! Jawollski!

<!--aimg--><a href='http://www.musik-base.de/images/cd-cover/14/14168.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Front Line Assembly - Caustic Grip (Album, 1989)
Bis zu diesem Album klangen Bill Leeb's Front Line Assembly gut, auf Caustic Grip klangen sie spektakulär! Weniger vertrackt als Skinny Puppy aber harscher und rauher als Front 242, gibt es auf Caustic Grip kräftig was auf die zwölf und mit Iceolate, Provision, Mental Distortion und Resist eine gute Handvoll EBM/Electro-Klassiker. Wer wissen möchte, wo sich spätere Acts wie :wumpscut:, Leather Strip und gefühlte drei Trilliarden weiterer EBM-Heinis ihre Inspiration her haben (bzw. abgekupfert haben ;) ) der sollte diesem Album mal ein Ohr schenken!

<!--aimg--><a href='http://static.rateyourmusic.com/album_images/o42260.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Pankow - Gisela (Album, 1989)
Mittlerweile ist diese Band fast völlig vergessen, damals war ich aber völlig vernarrt in diese italienische(!) Electro-Kombo. Unter anderem auch weil Pankow Humor bewiesen, was damals wie heute ja fast schon ein Sakrileg ist für eine EBM-Band. ;) Stücke wie Me & My Ding-Dong, Die Beine von Dolores oder auch die beste Coverversion von Warm Leatherette aller Zeiten sinbd auch heute noch gut! So! Pankow waren schlicht "Kunst & Wahnsinn"! :D

<!--aimg--><a href='http://images.amazon.com/images/P/B000000GPY.01._SCMZZZZZZZ_.jpg' target='_blank'>Bild</a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Nine Inch Nails - Pretty Hate Machine (Album, 1989)
Im August 1990 kaufte ich mir im Ohrwurm Rheine eine Import-Platte, die mir beim durchhören ganz gut gefiel. Kurz darauf hab ich das Album all meinen Freunden aufgedrängt mit der Behauptung "klingt ein bißchen wie Shock Therapy, nur elektronischer"! :lol: Mit dieser Einschätzung lag ich damals völlig daneben, nicht aber mit der Entscheidung mir das Album zuzulegen. Meilenstein! Muss man da mehr sagen?
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon caret » 15. Okt 2007, 23:52

Boah da haben ja einige aber eine Menge Lebensabschnitte gehabt. ;) Fänd es ja viel interessanter sich auf einige wenige, sagen wir mal 3, Songs bzw Alben zu beschränken.

Songs:

Rod Steward - Baby Jane
Umbra et Imago - Gothic Erotic
Die Toten Hosen - Was zählt

Alben:

Herbert Grönemeyer - Bochum
Böhse Onkelz - Heilige Lieder
Rammstein - Herzeleid

Was für eine Mischung. *selber staunt* Wie man sieht hab ich einen nicht allzu differenzierten Musikgeschmack (gehabt). :lol: Aber ich bereue nichts und die Gänsepelle kommt auch immer noch bei ALLEN diesen Songs.
<span style='color:orange'>Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen. (Aurelius Augustinus)</span>
Benutzeravatar
caret
Board-Inventar
 
Beiträge: 1072
Registriert: 3. Dez 2005, 21:29

Beitragvon Mopsbacke » 16. Okt 2007, 08:07

Hmmmm... Lieder, die mein Leben beeinflusst haben??

Hmmmm-kayyy... Los geht's...


* Metallica - Nothing Else Matters

* Faith No More - Easy

* U2 - One

* Theatre Of Tragedy - Angelique

* Edith Piaf - Non, je ne regrette rien

* Soundgarden - Like Suicide

* Und - natürlich- alles von "Der Ratschmann" ;)
Gegenüber befindet sich ein Zauberei-Fachgeschäft, das immer zu ist.
Einmal war es nicht zu. Ich ging hinein, drinnen stand ein Zauberer,
der sagte finster: "Ich hab' zu!"
Benutzeravatar
Mopsbacke
Board-Inventar
 
Beiträge: 1006
Registriert: 25. Okt 2006, 13:22
Wohnort: Münstaaa

Beitragvon lesse » 16. Okt 2007, 13:00

Oh. Schwer zu sagen, da ich mich schlecht an vieles der Vergangenheit erinnern kann.

Songs :

Wolfsheim - Once In A Lifetime
Placebo - Every Me Every You (Richtig herum?)
U2 - Stuck In A Moment
Depeche mode - Enjoy The Silence

Alben :
!!!!!!!! Placebo - Without You I'm Nothing !!!!!!!


Ich beschränke mich mal lieber ein wenig ;)

Für den Aufbruch in eine neue Zeit :
As I Lay Dying - Shadows Are Security z.B.
<span style='font-family:Arial'><span style='font-size:9pt;line-height:100%'><b>"Ich mag Menschen nicht, die nicht so sind wie andere Menschen. <br> Schon die anderen Menschen sind widerlich genug. <br> Und erst noch die, die nicht so sind."</b></span></span>
Benutzeravatar
lesse
Board-Inventar
 
Beiträge: 1209
Registriert: 13. Dez 2004, 22:05
Wohnort: ... unter deinem Rock.

Beitragvon Semiramis » 16. Okt 2007, 13:14

Ok... bei mir sinds eher einzelne Songs...


Anathema - One Last Goodbye (und das ganze Album Judgement)

The Cure - The Lovecats und This Is A Lie (...)

Pink Floyd - Time und Hey You und Wish You Were Here (...)

Johnny Cash - Hurt (...)

Nick Cave - Into My Arms und Are You The One That I've Been Waiting For und Mercy Seat (...)

Birthday Party - Say A Spell

Tom Waits - Time

Nightmare Before Christmas - Soundtrack ;)

Lou Reed - I Love You

Velvet Underground - Sunday Morning

Syd Barrett - Two Of A Kind

Dreadful Shadows - Ties Of Time

Nina Simone - Can't Get Out Of This Mood

Pixies - Where Is My Mind

Morrissey - First Of The Gang To Die und Every Day Is Like Sunday

Chris Cornell - Moonchild

Fields Of The Nephilim - Moonchild

U2 - Love Is Blindness

New Model Army - Nothing Touches

Sisters Of Mercy - Some Kind Of Stranger

The Mission - Garden Of Delight und Like A Hurricane

Louis Armstrong - Wonderful World

Katie Melua - I Cried For You


Klassik: Mahler, 2.Sinfonie in der Aufnahme mit Stokowski

Und gaaaanz früher: A-Ha - Scoundrel Days und This Alone Is Love *hüstel, räusper*


Uh... ich hab sicher noch eine Menge vergessen... aber so weit, so gut. :)
Doch verloren sind nur dessen Tage, den sein Weg durch dumpfe Dämmrung führt, der sich sättigt in des Tages Plage und des Lebens Flamme niemals spürt.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Semiramis
Board-Inventar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 5. Feb 2004, 00:07
Wohnort: Münster

Beitragvon Aura » 16. Okt 2007, 14:53

Oha...da haste aber ein paar SEHR schöne Sachen dabei, Semi - bei einigen müsste ich mich sogar anschließen ("Some Kind Of Stranger", the whole Nick Cave stuff und natürlich "Hey You" *schwärm*). Top!

Öhm...also an Liedchen fällt mir spontan folgendes ein (Semi's erwähnte Kracher mal außen vor gelassen):

Counting Crows - Colorblind (dieser Song tut jedesmal aufs Neue weh beim hören)
REM - Drive
Depeche Mode - The Things You Said
Diary Of Dreams - Drop Dead
Untoten - Lillith
Pink Floyd - Set The Controls For The Heart Of The Sun
Clan Of Xymox - Creature *aaaaaaaaaaaaaargh* :wub:
Joy Division - Decades
Covenant - Der Leiermann
Sopor Aeternus - Der Garten Des Nichts
The Cure - Charlotte Sometimes
NIN - The Wretched
Syd Barrett - Golden Hair
Endraum - Blauhauch (Album)
Live - The Dolphin's Cry
VNV - Standing (ja...ich geb's zu :blink: )
Yendri - Eternal Infinity
uvm...
Benutzeravatar
Aura
Senior Member
 
Beiträge: 184
Registriert: 9. Jan 2005, 12:11
Wohnort: Münster

Beitragvon Niggels » 16. Okt 2007, 15:47

caret hat geschrieben: Boah da haben ja einige aber eine Menge Lebensabschnitte gehabt. ;)

Stimmt. :rolleyes: Man darf die Absicht des Threads halt nicht mit "Alles was ich toll find" verwechseln. ;) Obwohl ich ja auch nicht gerade wenig genannt habe... aber das waren alles schon prägende Sachen - und nicht unbedingt meine Lieblingsalben! Von Nitzer Ebb zum Beispiel ist That Total Age mit Sicherheit nicht mein Lieblingsalbum, aber es war halt zu seiner Zeit sehr prägend für mich. Ähnliches gilt für People Are People - ist nicht mein Lieblingsstück von DM aber ohne Frage der life-changing song überhaupt bei mir.
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Nächste

Zurück zu General Discussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste