ELPI macht dicht

Beitragvon Maila Nurmi » 25. Apr 2009, 12:55

Aus der MZ von heute:
<span style='font-size:14pt;line-height:100%'>Das Verschwinden der Plattenläden</span>
<span style='color:gray'>Ralf Heimann am 25.04.2009 09:46 Uh</span>r

MÜNSTER Wenn man die Frage stellt, wer eigentlich noch übrig ist, bleibt eigentlich nur Jörg Tollkötter. Es gibt noch einige Plattenläden in der Stadt, die sich auf Nischen spezialisiert haben. Es gibt die großen Märkte, und es gibt Jörgs CD-Forum.

Gerade seit dieser Woche ist es wieder ein Name weniger. Der Plattenladen Elpi hat angekündigt, Ende Mai zu schließen. Musik auf Tonträgern wie der CD ist selbst zum Nischenprodukt geworden. Der typische Kunde ist zwischen 30 und 50 Jahre alt, er ist musikinteressiert.

Was man noch über ihn weiß? „Die Klientel wird von Jahr zu Jahr kleiner“, sagt Jörg Tollkötter. Er hat sich in den vergangenen Jahren überlegt, wie er darauf reagieren kann. Jetzt verkauft er Tickets, er hat wieder Langspielplatten ins Angebot aufgenommen, er veranstaltet Konzerte. „Das Rad ist nicht zurückzudrehen“, sagt er. Der Verkauf von CDs taugt nicht mehr als alleiniges Geschäftsmodell.

Aus für Green Hell?

Der Plattenladen „Green Hell“ könnte der nächste Händler sein, der daraus die Konsequenzen zieht. Der Mietvertrag für das Geschäft an der Von-Steuben-Straße läuft Ende Juni aus. Bis dahin wolle man sich überlegen, ob ein Laden sich überhaupt noch lohnt, sagt Frank Kestennus. Green Hell wird seine Ware in Zukunft möglicherweise nur noch per Post versenden. Den Kunden spart es einen Weg. Frank Kestennus die Lagerkosten. „Früher haben wir 90 Prozent des Geldes mit Musik verdient, zehn Prozent mit Merchandising“, sagt er. Heute bringe die Musik noch die Hälfte ein.

Und wenn vor 15 Jahren Leute kamen, die sich 20 CDs anhörten und fünf kauften, kommen heute Kunden, die nichts anhören wollen, nur eine ganz bestimmte CD kaufen. Aber auch sie sind inzwischen eher die Ausnahme. Eine CD ist so groß wie vier kleine MP3-Spieler. Nur finden auf einem MP3-Spieler Dutzende Alben Platz. Viele Jugendliche legen gar keinen Wert mehr auf die Scheibe. Sie wollen nur die Musik.

In ihren Unterlagen kann Bettina Althaus vom Versandhändler buch.de das nicht feststellen. Bei den CDs zeige sich ein klarer Aufwärtstrend, sagt sie. Aber in diesen Zahlen spielen die Jugendlichen nur eine untergeordnete Rolle.

Die CD ist zu einem Produkt für all jene geworden, die unter einem Album noch etwas verstehen, das man in die Hand nehmen kann. Früher hat man einen Schein über die Ladentheke gereicht und eine Platte nach Hause getragen. Heute klickt man auf einen Knopf, der Computer saugt die Musiktitel durch die Datenleitung, und das Geld wird vom Konto abgebucht.

Nichts in der Hand

Die CD spielt keine Rolle mehr. Viele interpretieren das so: Wo man nichts in die Hand bekommt, muss man auch nichts zahlen. Zu beobachten ist das in den illegalen Tauschbörsen, die vor allem für Jugendliche den Plattenladen ersetzt haben.

Wird die CD also von den Kunden zu einem Objekt für Sammler degradiert? Bettina Althaus glaubt, dass es einen Grund geben könnte, weiterhin auf die Scheibe zu setzen. Qualität. Als Nachfolger der DVD gilt die Blu-ray-Disc, im Herbst komme die Blue-ray Disc für Musik auf den Markt. Ein potenzieller Nachfolger für die CD. Die Audio-Disc habe ein größeres Speichervolumen, ist haltbarer, auch die Klangqualität sei besser. Bettina Althaus hält das für ein gutes Verkaufsargument. Sie glaubt, schon jetzt eine Prognose abgeben zu können. „Die Blue-ray Disc wird auch noch in 15 Jahren da sein.“
"Die Erwachsenen begehen eine barbarische Sünde, indem sie das Schöpfertum des Kindes durch den Raub seiner Welt zerstören, unter herangebrachtem, totem Wissensstoff ersticken und auf bestimmte, ihm fremde Ziele abrichten."(Robert Musil)
Benutzeravatar
Maila Nurmi
Board-Inventar
 
Beiträge: 3574
Registriert: 2. Sep 2008, 12:51

Beitragvon ketzer » 25. Apr 2009, 12:58

Man munkelte es schon. Schade. Das Internet ist schuld.
Ich weiß, guter Geschmack macht sehr einsam.
Benutzeravatar
ketzer
Board-Inventar
 
Beiträge: 3736
Registriert: 6. Feb 2004, 15:56
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beitragvon Niggels » 25. Apr 2009, 13:16

Ich sag doch immer: Mit der Einführung der CD begann die Entwerung der Musik!

CDs sind zwar ein praktisches Format, das ich gerne einsetze, aber durch die Digitalisierung wurde Musik letzten Endes sozusagen wertloser. Früher war man der King mit 'ner coolen Plattensammlung, und man legte auf der Suche nach Raritäten manchmal weite Strecken zurück. Heute ist Musik immer und überall verfügbar und verlustfrei beliebig oft kopierbar. Vom Kulturgut zum Gebrauchsgut - schade!
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Niggels » 25. Apr 2009, 13:36

Der Vollständigkeit halber hier der Link zum Artikel:

<a href='http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/Muenster;art993,544905' target='_blank'>http://www.muensterschezeitung.de/lokales/...r;art993,544905</a>
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon tahira » 25. Apr 2009, 20:02

... ich hab noch irgendwie die Worte meines Vaters im Ohr, der damals meinte, es würde bald silberne Scheiben geben, die Musik abspielen und die nicht so empfindlich wie Schallplatten sein werden... heute kann sich der eine oder andere vielleicht andersherum nicht an die Zeit von schwarzen großen Scheiben erinnern, die man mit Sorgfalt behandeln musste...

Ja, auch ich bin voll im CD-Zeitalter verhaftet bin und habe meine letzte LP wohl im "Last Chance" in Dortmund vor wer weiß wie vielen Jahren erstanden. Irgendwie schade. Das ist der Lauf der Zeit.
Benutzeravatar
tahira
Board-Inventar
 
Beiträge: 1008
Registriert: 14. Dez 2008, 01:52
Wohnort: Münster

Beitragvon Deathgrind » 26. Apr 2009, 01:52

Niggels hat geschrieben: Ich sag doch immer: Mit der Einführung der CD begann die Entwerung der Musik!

CDs sind zwar ein praktisches Format, das ich gerne einsetze, aber durch die Digitalisierung wurde Musik letzten Endes sozusagen wertloser. Früher war man der King mit 'ner coolen Plattensammlung, und man legte auf der Suche nach Raritäten manchmal weite Strecken zurück. Heute ist Musik immer und überall verfügbar und verlustfrei beliebig oft kopierbar. Vom Kulturgut zum Gebrauchsgut - schade!

Naja, ich denke das Problem war das die Musikindustrie den Wechsel von CD auf MP3 nicht geschnallt hat, bzw. wie ein ganz anderes Geschäft funktioniert. Von daher ist es nicht verwunderlich das Apple und Amazon und die alten Telekommunikationsanbieter vorgeprescht sind, während die Unternehmen es nicht mal schaffen, eine eigene Plattform auf die Beine zu stellen.
<!--aimg--><a href='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' target='_blank'><img src='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='250' height='298' class='attach' /></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Benutzeravatar
Deathgrind
Board-Inventar
 
Beiträge: 2325
Registriert: 22. Jul 2004, 16:38

Beitragvon DJ_Chris » 26. Apr 2009, 11:44

tahira hat geschrieben: Ja, auch ich bin voll im CD-Zeitalter verhaftet bin und habe meine letzte LP wohl im "Last Chance" in Dortmund vor wer weiß wie vielen Jahren erstanden. Irgendwie schade. Das ist der Lauf der Zeit.

Last Chance gibt es auch leider nicht mehr...
Benutzeravatar
DJ_Chris
PowerUser
 
Beiträge: 495
Registriert: 13. Feb 2004, 18:18
Wohnort: Münster

Beitragvon Laila » 26. Apr 2009, 21:38

jaa,schon schade.war letztens bei elpi,da mein freund ja noch nen gutschein einlösen musste und da sagten sie,das sie ende mai dicht machen...

aber sie sagten auch selbst,das es sich einfahc nicht mehr loht,da die meisten jungendlichen sich nun mal die musik aus dem internet holen oder in andere läden wie media markt oder saturm lieber gehen, als in einem plattenladen....
Benutzeravatar
Laila
Stammgast
 
Beiträge: 395
Registriert: 24. Aug 2008, 15:27
Wohnort: Münster

Beitragvon Deathgrind » 26. Apr 2009, 21:51

Laila hat geschrieben: aber sie sagten auch selbst,das es sich einfahc nicht mehr loht,da die meisten jungendlichen sich nun mal die musik aus dem internet holen oder in andere läden wie media markt oder saturm lieber gehen, als in einem plattenladen....

Wenn man auch das LP und CD Angebot bei Elpi durchstöbert, ist das auch kaum verwunderlich.
<!--aimg--><a href='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' target='_blank'><img src='http://webpages.charter.net/brianphillips/amebix1.jpg' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='250' height='298' class='attach' /></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Benutzeravatar
Deathgrind
Board-Inventar
 
Beiträge: 2325
Registriert: 22. Jul 2004, 16:38

Beitragvon Niggels » 27. Apr 2009, 04:35

Ich bin gerade in einem anderen Forum über Verkaufszahlen gestolpert - die zwar für die USA gelten, aber immerhin einen guten Eindruck über die Lage verschaffen:

Total number of albums sold in 2000: 785 million

Total number of albums sold in 2008: 428 million

Die Verkäufe sind also fast um die Hälfte runtergegangen. Und der Trend geht sicherlich weiter! Hier in D schaut es sicherlich ähnlich aus - da ist es klar, dass kleine spezialisierte Plattenläden es schwer haben. Die meisten Leute kaufen, wenn überhaupt, ihre CDs in großen Märkten oder bei Online-Versandhäusern. Der Ticketvorverkauf läuft auch nicht mehr, da hier Eventim & Co. ein Quasi-Monopol haben un Tickets für die großen Tourneen erst einmal im Netz verkauft werden. Läden wie Elpi bekommen dann Tage später die Restkarten - falls es welche gibt!
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Sid_Marx » 27. Apr 2009, 07:45

Echt verdammt schade. Wobei mich das Platten-Angebot bei Elpi jetzt nicht soooo besonders angesprochen hat. Aber wenn Green Hell geht, sieht's echt finster aus :(
Benutzeravatar
Sid_Marx
Board-Inventar
 
Beiträge: 1014
Registriert: 3. Feb 2004, 20:32

Beitragvon Laila » 27. Apr 2009, 09:43

Deathgrind hat geschrieben: Wenn man auch das LP und CD Angebot bei Elpi durchstöbert, ist das auch kaum verwunderlich.

[QUOTE]


okay das stimmt schon.soo berauschend war das angebot nun wirklich nicht.und auch so war der raum ziemlich altbackend, aber er ist ja doch schon ziemlich lange gelaufen,der laden.
Benutzeravatar
Laila
Stammgast
 
Beiträge: 395
Registriert: 24. Aug 2008, 15:27
Wohnort: Münster

Beitragvon Maila Nurmi » 27. Apr 2009, 09:58

Laila hat geschrieben:
Deathgrind hat geschrieben: Wenn man auch das LP und CD Angebot bei Elpi durchstöbert, ist das auch kaum verwunderlich.



okay das stimmt schon.soo berauschend war das angebot nun wirklich nicht.und auch so war der raum ziemlich altbackend, aber er ist ja doch schon ziemlich lange gelaufen,der laden.

Ähm... ELPI ist vor gar nicht sooooo langer Zeit erst von dem Ladenlokal in der Windhorststraße (das ich persönlich ziemlich cool fand, eine richtige Höhle...) umgezogen an den heutigen Standort mit mehr Platz und einem Keller, in dem ja durchaus schon kleine private Veranstaltungen liefen. "Altbacken" finde ich das Ladenlokal überhaupt nicht (Die Vorliebe für Nick Cave ist dort augenfällig, ICH mag das, naja, muß ja nicht jeder verstehen), liegt aber vermutlich daran, daß ich auch etwas älter bin. Und die Platten im Sortiment bargen allerhand Schätze, ist aber ja eben nicht jedermanns Geschmack, eher Spartengeschmack. Der Laden hat mich immer ein wenig erinnert an "High Fidelity". :)

Also: Ich finde es überaus bedauerlich, daß Elpi dicht macht. In jeder Hinsicht. Eine Institution Münsters geht flöten. Mal wieder. :(
"Die Erwachsenen begehen eine barbarische Sünde, indem sie das Schöpfertum des Kindes durch den Raub seiner Welt zerstören, unter herangebrachtem, totem Wissensstoff ersticken und auf bestimmte, ihm fremde Ziele abrichten."(Robert Musil)
Benutzeravatar
Maila Nurmi
Board-Inventar
 
Beiträge: 3574
Registriert: 2. Sep 2008, 12:51

Beitragvon rlm » 27. Apr 2009, 18:12

Dann komm ich ja grad noch rechtzeitig, um zum Abschied meine Nase hineinzustecken ... .
Do feed, do loud, don't tease!
Benutzeravatar
rlm
Member
 
Beiträge: 57
Registriert: 14. Apr 2009, 07:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Dizer » 27. Apr 2009, 19:12

Sehen wir es mal positiv: ELPI Münster hat vier Jahre länger durchgehalten als ELPI Bochum und mehr als zehn Jahre länger als ELPI Witten.....in den letzten Jahren fand ich persönlich ELPI in Münster ziemlich veraltet vom Angebot her und Green Hell hat ELPI m.E. def. den Rang abgelaufen.....

Trotz allem ist das Ende von ELPI sehr, sehr schade. Hoffe ich mal das Discover in Bochum noch ne Weile durchhält.
"Wer Gott sät, wird Sprockhövel ernten" - Wiglaf Droste<br><br>"It's no good pretending that any relationship has a future if your record collections disagree violently" - Nick Hornby
Benutzeravatar
Dizer
Board-Inventar
 
Beiträge: 3752
Registriert: 4. Feb 2004, 22:21
Wohnort: Münster

Nächste

Zurück zu General Discussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron