Die Sache mit dem Musikgeschmack

Beitragvon Subtuppel » 23. Feb 2010, 14:56

Niggels hat geschrieben:
asye_usu hat geschrieben: Persönlich geworden sind zunächst der Admin und Du.

Meiner Beobachtung eigentlich nur unser aller Admin. Aber der...naja, der darf das wg. Minderheitenschutz! Der Arme! :lol: ;)

Meine Güte, wenn ich nur geahnt hätte, dass das irgendjemand das tatsächlich ernst nehmen könnte :wacko:

Nicht nur keine Musik mögen, auch noch dünnhäutig sein :lol: ^_^ :bang: :rock: :band:

<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>waren das nu genug Smileys und Firlefanz damit die mangelnde Ernsthaftigkeit der Aussage offensichtlich ist?</span>
cu Subtuppel
Bild
Benutzeravatar
Subtuppel
Board-Inventar
 
Beiträge: 5205
Registriert: 3. Feb 2004, 13:39
Wohnort: exil-Münsteraner in Mülheim/Ruhr

Beitragvon Maila Nurmi » 23. Feb 2010, 15:31

Subi... der harte Kern des Forums kennt Dich nur ZU gut... und wir wissen ganz genau, wie wertend Du Dich über die Musik äußerst, die fast alle hier hören... guck doch mal alleine schon zur Vorankündigung der nächsten GD... *räusper*... da schreibst Du "gute Musik" im Zusammenhang mit dem Umstand, daß DU auflegen wirst.
Wir kennen Dich ja... Du meinst es ja eigentlich garnicht so (obwohl Du es doch genau so meinst). Aber nicht bös. Im Gegensatz zur "bösen Musik". :P

Und: Smileys retten einen manchmal auch nicht davor, mißverstanden zu werden... ich erinnere mich da dunkel an den Thread zum Welt-Männertag... :rolleyes:
"Die Erwachsenen begehen eine barbarische Sünde, indem sie das Schöpfertum des Kindes durch den Raub seiner Welt zerstören, unter herangebrachtem, totem Wissensstoff ersticken und auf bestimmte, ihm fremde Ziele abrichten."(Robert Musil)
Benutzeravatar
Maila Nurmi
Board-Inventar
 
Beiträge: 3574
Registriert: 2. Sep 2008, 12:51

Beitragvon Subtuppel » 23. Feb 2010, 15:39

Na klar äußere ich mich in irgendeiner Weise wertend, und ich kann auch alles und jeden Banausen nennen ohne zu erwarten und/oder zu wollen, dass irgendwer sonst der gleichen Meinung ist wie ich ;) Und dass das hier in aller Regel nicht der Fall ist, weiß ich durchaus, wenn ich angemessen über das diskutieren will, was ich selber für gute (extreme) Musik halte, dann tue ich das ganz bestimmt woanders :P

Und natürlich schreibe ich gute Musik im Zusammenhang damit dass ich da sein werde, ich wär' schon komisch wenn ich den Geschmack Anderer besser fände als meinen eigenen, oder??
cu Subtuppel
Bild
Benutzeravatar
Subtuppel
Board-Inventar
 
Beiträge: 5205
Registriert: 3. Feb 2004, 13:39
Wohnort: exil-Münsteraner in Mülheim/Ruhr

Beitragvon Maila Nurmi » 23. Feb 2010, 16:16

Hugh, :admin: :P
Jajaja. Du schrobst aber explizit "diesmal" gute Musik, als wäre sie sonst halt nicht so gut. Aber was solls... ist ja eigentlich Korinthenkackerei, jedes Wörtchen auf die Goldwaage zu legen. Und ermüdend. *gähn*
Hab nix weiter dazu zu sagen, denk ich. B)
"Die Erwachsenen begehen eine barbarische Sünde, indem sie das Schöpfertum des Kindes durch den Raub seiner Welt zerstören, unter herangebrachtem, totem Wissensstoff ersticken und auf bestimmte, ihm fremde Ziele abrichten."(Robert Musil)
Benutzeravatar
Maila Nurmi
Board-Inventar
 
Beiträge: 3574
Registriert: 2. Sep 2008, 12:51

Beitragvon kadya » 23. Feb 2010, 16:35

Ehrlich gesagt, ist mein Musikgeschmack genau wie vor 10 Jahren.
Seit einer ganzen Weile ist es mir einfach am Liebsten GAR NIX zu hören. B)
Deshalb setze ich mein + immer bei altem Zeug, kommt halt bei mir nicht viel Neues dazu.
Darf ich trotzdem noch mitspielen? :unsure:
Wir stecken immer in der Scheiße, nur die Tiefe ändert sich!
Benutzeravatar
kadya
Board-Inventar
 
Beiträge: 2175
Registriert: 4. Nov 2007, 14:59
Wohnort: kurz vor`m Abgrund

Beitragvon Sagaart » 23. Feb 2010, 17:46

...Naja. Ich meinte es in keinster Weise abwertend. Daher ja auch Anmerkungen in Klammern, Smileys usw... Das Problem liegt eher dort, dass man in so nem Forum was missverstehen kann, weils einfach kommunikationstechnisch nur die schriftliche Seite gibt... Keine Mimik, Gestik...blabla..

So far from me...^^...

P.S. Ich diskutiere viel zu gern über Musik, Musikgeschmäcker, Genres, "Subkulturen" usw...*hrhrhr*...:)...
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon Niggels » 23. Feb 2010, 22:48

Ich erinnere mich gerade an eine Gruppe im VZ die "Ich beurteile Menschen nach ihrem Musikgeschmack" oder so heisst... :unsure:

Ich finde eigentlich dass das Blödsinn ist! Ich gebe aber zu, dass auch ich da Ausnahmen kenne...es gibt da eine (Szene-)Band wo meiner Meinung nach die Fans verprügelt und die "Musiker" erschossen gehören.... :wiki: :D Hassband No.1! ;)

Ansonsten bin ich da recht tolerant. Ein ähnlicher Musikgeschmack hat aber schlicht den Vorteil, dass man mindestens ein gemeinsames Thema hat. :)
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Sagaart » 23. Feb 2010, 23:13

...Mhhhh... Glaube ich recht zu wissen, welche Band das ist?...:D...
Benutzeravatar
Sagaart
Board-Inventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 25. Feb 2008, 14:57

Beitragvon Niggels » 24. Feb 2010, 00:36

Du weisst es! ^_^
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Mopsbacke » 24. Feb 2010, 09:47

Ach kommt, Leute...

Natürlich beurteilen wir unsere Mitmenschen nach ihrem Musikgeschmack!

Wer allen Ernstes so'was wie Lady Gaga regelmäßig hört und gut findet, der kann doch nicht ganz normal sein, oder? B)
Gegenüber befindet sich ein Zauberei-Fachgeschäft, das immer zu ist.
Einmal war es nicht zu. Ich ging hinein, drinnen stand ein Zauberer,
der sagte finster: "Ich hab' zu!"
Benutzeravatar
Mopsbacke
Board-Inventar
 
Beiträge: 1006
Registriert: 25. Okt 2006, 13:22
Wohnort: Münstaaa

Beitragvon Turp » 24. Feb 2010, 11:43

Mopsbacke hat geschrieben: Ach kommt, Leute...

Natürlich beurteilen wir unsere Mitmenschen nach ihrem Musikgeschmack!

Wer allen Ernstes so'was wie Lady Gaga regelmäßig hört und gut findet, der kann doch nicht ganz normal sein, oder? B)

Schlechte Nachricht für Dich. Leute, die sowas hören sind normal. :kotz:

Normal ist immer das, was die Mehrheit einer Gruppe dafür hält.
Auf die Bevölkerung gesehen ist Gaga also normal.

Da sich hier allerdings eher eine Randgruppe der Gesellschaft tümmelt darf man es ruhig als nicht normal bezeichnen.

Wo habe ich nur mein "In meiner Welt gelte ich als normal"-T-Shirt gelassen. :D

Im übrigen beurteile ich Menschen nicht nach ihrem Musikgeschmack.
Männer beurteile ich nach der Bereitschaft mir ein Bier auszugeben, Frauen nach der Größe ihrer Brüste und Kinder nach dem Nervfaktor. :rock:
Gib mir die Kraft Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann.<br>Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich nicht akzeptieren kann.<br>Zeig mir einen Weg die Körper derer verschwinden zu lassen,<br>die ich heute töten musste, weil sie mich nervten.
Benutzeravatar
Turp
Board-Inventar
 
Beiträge: 696
Registriert: 23. Jan 2010, 14:15
Wohnort: Münster (AdWA)

Beitragvon bostich1980 » 24. Feb 2010, 14:45

hey oh - oh hey!!!

Betrachte meine Wenigkeit bei Weitem(!!!) nicht als normal; was jedoch die Gaga angeht - da bin ich dann wohl Mainstream durch und durch. Freakige Frau, tolle Klamotten und soooo übel sind deren Songs gar nicht - vor allem 'Love Game' in der Version mit M. Manson.

War letztenz Abendessen in gehobener Gastronomie und nach einiger Zeit (war schon spät! und das Essen 1A) sodann auch schon der letzte Gast dort; da wurde vom Küchenchef kurzerhand ein Gaga-Longplayer aufgelegt und ich musste zu meiner Verwunderung feststellen: Das hatte schon was. Passte zwar (wie ich ja auch) in keinster Weise zum dortigen Ambiente, entlockte mir aber das ein oder andere breite Grinsen während meines Abendmahls.


:pueh:
<span style='color:gray'><i>Ich glaube, es ist dem Kapitalismus immanent, dass er in seiner zweiten Natur dem Menschen sprichwörtlich über den Kopf wächst. Der Mensch, der glaubt, dass er das System kontrolliert und im Griff hat, lügt sich selbst in die Tasche. Es ist das System selbst, der Moloch des Kapitalismus, der ständig nach Wachstum schreit. Und wenn er sein Wachstum nicht mehr bekommt, nach dem er schreit, dann veranstaltet er einen Krieg oder eine Krise wie gerade.</i></span> // Dieter Meier
Benutzeravatar
bostich1980
Board-Inventar
 
Beiträge: 1406
Registriert: 27. Apr 2009, 14:07

Beitragvon tahira » 25. Feb 2010, 01:17

Man braucht ja die Toleranz nicht mit Löffeln zu essen und versuchen, alles und jeden zu verstehen, aber ich möchte auch niemanden kategorisieren, weil er dieses oder jenes hört/mag/mitsummt/keinen Kotzkrampf bekommt oder ätzend/nicht toll/mäßig akzeptabel findet (es gibt da durchaus Facetten...). Jeder hat nun mal einen individuellen Geschmack, bei dem auch "exotische Ausreißer" dabei sein können. So ist das eben, kennt man doch, oder?...vielfach trägt auch eine Situation oder Stimmung einiges dazu bei...
Benutzeravatar
tahira
Board-Inventar
 
Beiträge: 1008
Registriert: 14. Dez 2008, 01:52
Wohnort: Münster

Vorherige

Zurück zu General Discussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron