Vorsicht bei MusikCDs

Beitragvon Subtuppel » 3. Nov 2005, 15:44

Die Musikindustrie angeführt von BMG hat sich mal wieder was schönes geleistet:

<a href='http://www.heise.de/newsticker/meldung/65602' target='_blank'>http://www.heise.de/newsticker/meldung/65602</a>

sehr interessant auch, wie der Spiegel zu dem Thema zu stehen scheint, anstatt einfach zu sagen wie es ist... nämlich nichts weiter als ein strafbarer Fall von Computersabotage i.S.d. §303 b StGB :mad:

<a href='http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,382859,00.html' target='_blank'>http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie...,382859,00.html</a>
cu Subtuppel
Bild
Benutzeravatar
Subtuppel
Board-Inventar
 
Beiträge: 5205
Registriert: 3. Feb 2004, 13:39
Wohnort: exil-Münsteraner in Mülheim/Ruhr

Beitragvon MetalZoa » 3. Nov 2005, 15:47

Ja geil... :kotz:
<span style='color:red'><span style='font-size:14pt;line-height:100%'><span style='font-family:Geneva'>FUCK ME! I'm all out of enemies!</span></span></span>
Benutzeravatar
MetalZoa
Senior Member
 
Beiträge: 221
Registriert: 24. Jan 2005, 15:12
Wohnort: Havixbeck

Beitragvon Niggels » 3. Nov 2005, 16:07

Britische Pressungen sind generell ohne Kopierschutz, einfach bei Amazon oder so bestellen. ;)
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Wishmaster » 3. Nov 2005, 18:11

Bei Amazon gibt es generell keine CDs mit Kopierschutz?
Der Artikel ist dennoch heftig... da höre ich mir auf meinem PC eine CD an und muss nun Angst haben, dass die CD mit das System abschießt.
ich find das übelst goil vorallem das ganze nietenzeuchs
Benutzeravatar
Wishmaster
Board-Inventar
 
Beiträge: 2421
Registriert: 25. Jun 2005, 18:30
Wohnort: Münster

Beitragvon Semiramis » 3. Nov 2005, 18:22

=>keine CDs mehr auf'm Rechner hören. Tsss...
Unfaßbar... aber nunja... die Musikindustrie neigt nicht ohne Grund zu solcherlei Verzweiflungstaten zweifelhaften Charakters... :rolleyes:
Doch verloren sind nur dessen Tage, den sein Weg durch dumpfe Dämmrung führt, der sich sättigt in des Tages Plage und des Lebens Flamme niemals spürt.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Semiramis
Board-Inventar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 5. Feb 2004, 00:07
Wohnort: Münster

Beitragvon Black_Cat » 3. Nov 2005, 18:30

ein Label, das mann wohl irgnorieren sollte.... :wiki:
<a href='http://www.covenant-forum.de' target='_blank'>www.covenant-forum.de</a><br><a href='http://www.reflectionsofdarkness.com' target='_blank'>www.reflectionsofdarkness.com</a><br><br><a href='http://www.black-cat-net.de' target='_blank'><!--aimg--><a href='http://archiv.black-cat-net.de/Grafiken/banner_klein.jpg' target='_blank'><img src='http://archiv.black-cat-net.de/Grafiken/banner_klein.jpg' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='300' height='45' class='attach' /></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg--></a><br><br><a href='http://shop.accession-records.de' target='_blank'><!--aimg--><a href='http://reflectionsofdarkness.com/images/banners/dod_band_banner_anim1.gif' target='_blank'><img src='http://reflectionsofdarkness.com/images/banners/dod_band_banner_anim1.gif' alt='--Resize_Images_Alt_Text--' width='468' height='60' class='attach' /></a><!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg--></a>
Benutzeravatar
Black_Cat
Board-Inventar
 
Beiträge: 2445
Registriert: 4. Feb 2004, 08:55
Wohnort: Münster

Beitragvon Tom » 6. Nov 2005, 12:08

Gibt ja bisher keinen Kopierschutz der nicht nach kurzer Zeit komplett ausgeheblt war, vielleicht klappts ja auch hier.
Benutzeravatar
Tom
Stammgast
 
Beiträge: 255
Registriert: 27. Sep 2004, 15:24

Beitragvon lux et tenebrae » 6. Nov 2005, 12:31

Hier ein weiterer Spiegel-Artikel zu dem Thema: <a href='http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,383301,00.html' target='_blank'>http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie...,383301,00.html</a>

Bei solchen Dingen bin ich froh über meinen Apple, auf dem läuft sowas bisher nicht. B)
Benutzeravatar
lux et tenebrae
Board-Inventar
 
Beiträge: 1709
Registriert: 4. Feb 2004, 21:57
Wohnort: Amsterdam

Beitragvon Niggels » 6. Nov 2005, 12:49

Wishmaster hat geschrieben: Bei Amazon gibt es generell keine CDs mit Kopierschutz?

Doch, schon. Man sollte halt darauf achten, dass man die britische Pressungen bestellt, also bei amazon.com und nicht der dt. Amazon-Seite.

Ich selber bin kein Amazon-Kunde (kaufe bei Elpi und manchmal Green Hell :D ) aber ich hab in so einigen Musikforen mitbekommen, dass einige Leute bei amazon.com bestellen weil sie auf alle Fälle eine CD ohne Kopierschutz haben wollen und nicht so eine "Un-CD". Und im UK haben die Labels ganz schnell die Finger von Kopierschützen gelassen, da es massive Kundenproteste gab und CDs mit so einem Abhörschutz massenweise wieder in die Läden zurückgebracht wurden...
"Von allen Tyranneien ist eine Tyrannei, die aufrichtig das Beste für ihre Opfer will, vielleicht die repressivste." (C.S. Lewis)
Termine in MS: http://www.monasteria.net
Benutzeravatar
Niggels
Board-Inventar
 
Beiträge: 9143
Registriert: 3. Feb 2004, 23:04
Wohnort: Münster/Westf.

Beitragvon Subtuppel » 6. Nov 2005, 13:09

lux et tenebrae hat geschrieben: Bei solchen Dingen bin ich froh über meinen Apple, auf dem läuft sowas bisher nicht. B)

Ja, hat auch was, wenn man zu klein ist um eine Zielgruppe für sowas, Viren etc. darzustellen ;)

Ich denke auch mal, dass sich das nicht durchsetzten wird, aber wer weiss was möglicherweise auf den UK-Pressungen drauf es, das bloss noch keiner gefunden hat .... in diesem Fall war's ja auch nur Zufall....
cu Subtuppel
Bild
Benutzeravatar
Subtuppel
Board-Inventar
 
Beiträge: 5205
Registriert: 3. Feb 2004, 13:39
Wohnort: exil-Münsteraner in Mülheim/Ruhr

Beitragvon Dizer » 6. Nov 2005, 13:54

Hier ein Beitrag au der Süddeutschen:

<a href='http://www.sueddeutsche.de/,tt5m3/computer/artikel/737/63674' target='_blank'>http://www.sueddeutsche.de/,tt5m3/computer/artikel/737/63674</a>
"Wer Gott sät, wird Sprockhövel ernten" - Wiglaf Droste<br><br>"It's no good pretending that any relationship has a future if your record collections disagree violently" - Nick Hornby
Benutzeravatar
Dizer
Board-Inventar
 
Beiträge: 3752
Registriert: 4. Feb 2004, 22:21
Wohnort: Münster

Beitragvon tapir » 7. Nov 2005, 14:17

Können die sich hier doch gar nicht erlauben, was soll die Panik.
Benutzeravatar
tapir
Stammgast
 
Beiträge: 356
Registriert: 16. Mär 2004, 14:55
Wohnort: Rübennasenhausen

Beitragvon Subtuppel » 30. Dez 2005, 21:31

Mit einem Vergleich hat der deutsch-japanische Musikkonzern Sony/BMG eine Sammelklage von aufgebrachten Kunden abgewendet. Medienberichten zufolge steht nun allen Käufern von Audio-CDs, die mit den umstrittenen Kopierschutzsystemen XCP oder MediaMax versehen waren, Schadenersatz zu. Die erworbenen CDs sollen von den Käufern gegen neue CDs ohne den Kopierschutz umgetauscht werden können, zusätzlich sollen die Kunden drei Audio-CDs aus dem Internet kostenlos herunter laden können oder mit einer Bargeldzahlung in Höhe von 7,50 US-Dollar entschädigt werden.

Die betroffenen CDs können laut Medienberichten direkt zu Sony/BMG geschickt und umgetauscht werden. Ersatz bekommen die betroffenen Käufer auch im Geschäft gegen Vorlage ihres Kassenzettels. Der Konzern verpflichtet sich zudem, alle mit XCP versehenen CDs aus dem Handel zu nehmen und für zwei Jahre auf Kopierschutztechniken zu verzichten. Sony/BMG muss außerdem Software bereitstellen, mit welcher der CD-Käufer die beiden Kopierschutzprogramme auf seinem Computer entfernen kann.

Hinzu kommt eine Reihe zusätzlicher Auflagen. Bei einem Verstoß drohen dem Musikkonzern weitere Strafen. Die Vereinbarung ist online einsehbar und umfasst schlappe 42 Seiten. Das zuständige Gericht muss allerdings noch zustimmen, bevor die Vereinbarung offiziell in Kraft tritt.


Ergo: Die Betroffene bekommen Siebenfuffzich, ein Duplo und ein Hanuta. Oder alternativ vier abspielgeschützte Alben, muhaha. Das ist in etwa so, als würde ein Falschgeldhersteller sich mit den eigenen Blüten freikaufen.

Klar, wenn das nächste Mal jemand ohne Genehmigung in einen Rechner einbricht, im System einen Rootkit installiert und Urheberrechte (GPL) missachtet, dann bietet er dem Geschädigten einfach 7,50$ an... und verspricht, in den nächsten zwei Jahren das Gleiche nicht zu wiederholen. Klasse!

Man muss sich das mal vorstellen; Da darf eine Tauschbörsennutzerin für 12 Songs, die sie nicht im Original besaß (bei 1000 Originalen) satte 25000 $ zahlen, welches die gute Frau niemals begleichen kann. Und dabei hat sie in dem Fall *bestenfalls* "nur" Urheberrechte missachtet.

Auf der anderen Seite reisst Sony/BMG mittels eines Rootkits eine massive Sicherheitslücke in die PCs rechtschaffener Bürger und soll als Ersatz lediglich 7,50 Dollar zahlen. Die lachen sich tot! Wie oder was soll Sony aus diesem Urteil lernen??? Das ist keine Strafe, sondern die Aufforderung: Macht weiter so, aber stellt Euch dabei nicht wieder so dämlich an!

Wo ist da die Relation? Ich fände es nur gerecht, hier einmal die gleichen finanziellen Maßstäbe anzulegen, wie die Musikindustrie bei ihrem ungehorsam gewordenen "Konsumvieh" ansetzt. Auch mal bitte das mögliche Strafmaße beim Management voll auszuschöpfen. Finanziell und strafrechtlich. Auch wenn sie nie mehr rauskommen - Abschreckung muß sein. Wenn schon, dann bitte für alle:

Hart aber gerecht!

siehe auch: <a href='http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,392773,00.html' target='_blank'>http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,392773,00.html</a>
cu Subtuppel
Bild
Benutzeravatar
Subtuppel
Board-Inventar
 
Beiträge: 5205
Registriert: 3. Feb 2004, 13:39
Wohnort: exil-Münsteraner in Mülheim/Ruhr

Beitragvon Wishmaster » 4. Jan 2006, 22:56

@Niggels: Ah, ok.
ich find das übelst goil vorallem das ganze nietenzeuchs
Benutzeravatar
Wishmaster
Board-Inventar
 
Beiträge: 2421
Registriert: 25. Jun 2005, 18:30
Wohnort: Münster


Zurück zu General Discussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste